In der Pfarrei Büchlberg existierten zwei alte Goldhauben aus dem 19. Jahrhundert. Am Maria Himmelfahrtstag 1978 ersuchte Pfarrer Dr. Hermann Gantenberg die Besitzerinnen von Goldhauben, an der Lichterprozession teilzunehmen. Dies war der Beginn der Goldhaubengruppe Büchlberg.

Einige Frauen stickten sich selbst eine Goldhaube und schlossen sich der bestehenden Goldhauben- gruppe an, die von Regina Geiss geleitet wird.

<< zurück zur Übersicht

Wie eine Krone - die Goldhaube im Glanz der Tradition

Herausgeber: Kultur im Landkreis Passau, Band XXIX, 2012

Hier können Sie im Buch blättern